Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2019

In Zeiten von „alternativen Fakten“ zeigt sich um so deutlicher der hohe Wert von Qualitätsjournalismus. Gut recherchierte, auf Fakten basierende Artikel sind von größter Bedeutung für die Gesellschaft. Mit der jährlichen Ausschreibung des Georg von Holtzbrinck Preises für Wissenschaftsjournalismus fördert die Holtzbrinck Publishing Group seit 1995 herausragende journalistische Leistungen im Bereich des Wissenschaftsjournalismus. Die Ausschreibung für das neue Jahr hat jetzt begonnen. Es wird je ein Preis ausgelobt in den Kategorien:

* Text (Wortbeiträge Print und Online)
* Elektronische Medien (TV, Hörfunk und Multimedia)
* Nachwuchs (Jahrgang 1990 und jünger)

Die detaillierten Informationen zu den Ausschreibungsbedingungen sind im Internet unter www.vf-holtzbrinck.de/gvhpreis  abrufbar. Die Bewerbungsfrist für das Ausschreibungsverfahren endet am 1. April 2019.

Mit den besten Grüßen
Ursel Zetzsche
Projektleiterin
Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe
Georg von Holtzbrinck GmbH
Taubenstraße 23
10117 Berlin
Tel. +49 30/27 87 18-20
Tel. +49 30/27 87 18-18
gvhpreis@vf-holtzbrinck.de
www.vf-holtzbrinck.de

Dieser Beitrag wurde unter Calls / Ausschreibungen, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.