Langenbach ist österreichischer Wissenschaftsjournalist des Jahres

(17.5.2017) Jürgen Langenbach ist einer von 15 Finalisten des Wettbewerbs zum „European Science Writer of the Year“ und wird mit dem Titel des „Austrian Science Writer of the Year“ ausgezeichnet. Das gab die Association of British Science Writers (ABSW) heute bekannt. Europäische Wissenschaftsjournalistin des Jahres ist die Niederländerin Hester van Santen (NRC media).  Weitere informationen finden sich unter diesem Link: https://www.absw.org.uk/news-and-events/news/finalists-announced-absw-science-writers-awards

Jürgen Langenbach wurde 1950 in Lahr/Schwarzwald (Deutschland) geboren. Er studierte Philosophie und Sozialwissenschaften in Freiburg im Breisgau. 1980 schloss er seine Dissertation an der Universität Wien ab und begann als Wissenschaftsjournalist zu arbeiten, unter anderem für Falter, Neues Forum und Standard. Seit 2002 ist Langenbach für Die Presse tätig. Neben seiner journalistischen Arbeit ist Langenbach auch als Buchautor tätig, unter anderem über den Philosophen Günther Anders .

Langenbach ist bekannt für seine thematische Vielfalt. In seinen Artikel befasst er sich mit Biologie, Genetik, Ökologie, Physik und Medizin ebenso wie mit Philosophie, Geschichte oder Sozialwissenschaften. Charakteristisch für seinen Stil ist sein interdisziplinärer Ansatz. Langenbach hat damit seinen eigenen, unverwechselbaren Stil der Wissenschaftsvermittlung entwickelt.

Der Klub der Bildungs- und WissenschaftsjournalistInnen gratuliert sehr herzlich.

Oliver Lehmann
Für den Vorstand
Foto: © Clemens Fabry
Dieser Beitrag wurde unter Auszeichnungen, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.