Klubabend mit Robert Trappl

Auf Initiative von Klubmitglied Alwin Schönberger konnten wir Robert Trappl, einen weltbekannten Pionier der Forschung zu Künstlicher Intelligenz, für einen Klubabend am 18. November gewinnen. In seinem Impulsvortrag rückte der Leiter des Österreichischen Forschungsinstituts für Artificial Intelligence einige Mythen zurecht. Er zog Bilanz, was Künstliche Intelligenz heute alles kann, was sie in absehbarer Zeit können wird – und was nicht.  Es folgte eine äußerst angeregte Diskussion über das sich rasant weiterentwickelnde Forschungsgebiet, die sich nach dem „offiziellen Teil“ im Klubraum auch beim Stammtisch-Treffen der Bildungs- und WissenschaftsjournalistInnen bis in den späten Abend fortsetzte.

Mehr darüber in der Wiener Zeitung.

 

 

Fotos: Alwin Schönberger

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.