Wissenschafter des Jahres 2010

Wissenschafter des Jahres 2010:

Kurt Kotrschal


Die Mitglieder des Klubs der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten haben gewählt: Der Verhaltensbiologe Kurt Kotrschal ist „Wissenschafter des Jahres 2010“. Die Auszeichnung erhielt der Leiter der Konrad Lorenz Forschungsstelle in Grünau im Almtal (OÖ) und des Wolfsforschungszentrums in Ernstbrunn (NÖ) am Montag, 10. Jänner 2011, in Wien.

Die Vorsitzende des Klubs, Elisabeth Nöstlinger, überreichte in der Orang.erie im Tiergarten Schönbrunn die mit der Auszeichnung verbundene Skulptur an den 57-jährigen Professor der Uni Wien. Zudem lädt das Office of Science and Technology (OST) an der österreichischen Botschaft in Washington den „Wissenschafter des Jahres“ alljährlich zu einem Vortrag in die USA.

Mit der Auszeichnung „Wissenschafter des Jahres“ würdigt der Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten seit 1994 das Bemühen von Forschern, ihre Arbeit und ihr Fach einer breiten Öffentlichkeit verständlich zu machen und damit das Image der österreichischen Forschung zu heben.

Bisherige Preisträger waren u.a. der Innsbrucker Experimentalphysiker Rudolf Grimm (2009), die Allergieforscherin Fatima Ferreira (2008), der inzwischen verstorbene Literaturwissenschafter Wendelin Schmidt-Dengler (2007), der Philosoph Konrad Paul Liessmann (2006), die Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb (2005), der Mathematiker Rudolf Taschner (2004), der Immunologe Josef Penninger (2003) und die Mikrobiologin Renee Schroeder (2002).


Dieser Beitrag wurde unter News, Wissenschafter des Jahres veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.